Grammatik Deutsch
Deutsche Grammatik lernen
Übungen Grammatik
Rechtschreibung
Übungen Grundschule
Deutschunterricht

Das Adverb (Das Umstandswort)

zurück zur Übersicht

Übungen zu den Adverbien

Die Wortart Adverb ist im Satz ein Satzglied oder ein Attribut

Lokaladverb (Adverb des Ortes)

Wo? (da, dort, oben, unten, hier, außen...)
Woher? (von oben, von draußen, dorther, daher ...)
Wohin? (nach rechts, dahin, aufwärts, dorthin...)

Temporaladverb (Adverb der Zeit)

Wann? (abends, morgens, jetzt, später, damals, heute ..)
Wie lange? (stundenlang, bisher, immer, seitdem ...)
Wie oft? (oft, manchmal, selten ...)

Kausaladverb (Adverb des Grundes)

Warum? Weshalb? Wodurch? Womit? Wozu?
(darum, dadurch, damit, hiermit, dazu, trotzdem, jedenfalls, demnach, dennoch, dafür...)

Modaladverb (Adverb der Art und Weise)

Wie? (gern, zu, allzu, besonders, anders, glücklicherweise, bekanntlich, anstandslos, vielmals, bis, beinahe, sehr, kaum, ziemlich ...)
_________________________________________________________________

Adverbien können gebraucht werden

- als Umstandsangabe in Verbindung mit einem Verb
  (Ich bleibe hier.)

- als Attribut in Verbindung mit Adjektiv oder einem anderen Adverb
  (immer ruhig bleiben; manchmal draußen,  manchmal drinnen?)
_________________________________________________________________

► Ein Adverb kann die Funktion einer Konjunktion übernehmen, wenn es einen
    Nebensatz einleitet. Konjunktionsadverbien werden wie die Konjunktionen nach
    Inhalt und Absicht eingeteilt.
________________________________________________________________

Ein Präpositionaladverb wird gebildet z.B.  aus:
- da   +   nach   =   danach
- hier +   nach   =   hiernach
- wo  +   nach    =   wonach
- wo  +   über    =   worüber
 

 



Übungen zu den Adverbien




Übersicht aller Übungen



Übungen für die Grundschule


Übungen zu Deutsch als Fremdsprache

Übungen für die Grundschule

 

W
e
r
b
u
n
g

 

ANZEIGE