Wortarten

Arbeitsblätter zu den Verben
 

Weitere Übungen auf grammatikdeutsch

Verben 1
Verben 2
Verben 3
Verben 4
 

Weitere Themen: Nomen - Substantive, Adjektive, Adverbien, Präpositionen

zurück

Die Arbeitsblätter können im Deutschunterricht gezielt zur Erarbeitung der Wortart „Verb“ eingesetzt werden.
Außerdem eignen sich die Arbeitsblätter zur Festigung des Themas, für Vertretungsstunden oder als Hausaufgabe.
 

Themen der Arbeitsblätter

- Einteilung der Verben nach ihrer Bedeutung
- Präfixe (Vorsilbe „ver-“)
- Präfixe (Vorsilbe „be-“ ; gebildet aus Substantiven und Adjektiven)
- Präfixe  (Vorsilben verändern die Aussage)
- Präfixe  (Vorsilben „miss-“, „wider-“ und „wieder“)
- Kreuzworträtsel: Bewegung zu Lande, in der Luft und im Wasser
- Hilfsverben (Zeitenbildung mit sein, haben, werden; Passivbildung mit werden)
- Modalverben (Modalverben verändern die Bedeutung eines Verbs)
- Verben mit und ohne Ergänzung
- Fragen zu Verben; Multiple Choice
 

Einsatz der Arbeitsblätter:
- im Deutschunterricht
- zum Nachlernen zu Hause
- als Hausaufgabe
- in Vertretungs- oder Betreuungsstunden

Alle Arbeitsblätter können unter shop.due-verlag.de angesehen und bestellt werden.

Beispiel aus AB 2 Vorsilbe ver-

Die Vorsilbe „ver“ drückt Folgendes aus:

- etwas oder jemand muss „weg“ z.B. verreisen, verjagen …
- etwas wird zu Ende gebracht und reicht in die Zukunft z.B. verblühen …
- etwas wird verstärkt z.B. versalzen …
- etwas gelingt nicht, ist falsch z.B. verwählen, verhören …

1. Trage die folgenden Verben in die Tabelle ein – je nachdem, was sie ausdrücken!

verbannen, verabreden, verabscheuen, versäumen, verbieten, verkleben, vertreiben, verändern, verwirren, verachten, verkaufen, verscheuchen, veranlassen, veralbern, verängstigen, verantworten, verzetteln, verzweifeln, verlegen, verschicken, veranstalten, verbauen, verwünschen, versessen, verschleppen, verlieren, verbessern, verwaschen, verwählen, verpatzen, verprassen, verlocken, vernarben, vermachen, vergeuden, verduften, verjüngen, verdünnen verlernen, verbergen

usw.

Beispiele aus AB 5

Die Vorsilbe „wieder-“ verleiht den Verben die Bedeutung der Rückgewinnung.  Je nach Betonung von „wieder“ kann man das Verb zusammen oder auseinander schreiben.
z.B. wiederbekommen – wieder bekommen
Du wirst das Buch schon wiederbekommen. (Im Sinne von „zurückbekommen“)
Du wirst sicher den Preis wieder bekommen. ( Im Sinne von „ein weiteres Mal“)


2. Bilde jeweils einen sinnvollen Satz wie im Beispiel oben!

wiedererkennen ……………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………..
wieder erkennen……………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………..
wiederholen…………………………………………………………………………
…………………………………………………………………………………..
wieder holen………………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………..
wiedersehen………………………………………………………………………..
…………………………………………………………………………………..
wieder sehen………………………………………………………………………..


usw.
...

 Unterrichtsmaterialien für den  Deutschunterricht  auf unserer Verlagsseite
www.due-verlag.de

 

 

Anzeige